Förderprojekt „Talent-Management“
Talente erkennen, gewinnen, entwickeln und binden

 

Talent-Management steht im Fokus vieler Unternehmen. Mit dem öffentlich geförderten Projekt entwickeln Sie die maßgeschneiderte Positionierung für Ihr Unternehmen und setzen ausgewählte Instrumente direkt um. Gleichzeitig erproben Sie agile Methoden in der Projektbearbeitung und profitieren von den Ergebnissen der anderen beteiligten Unternehmen.

 

  • Analyse der gegenwärtig eingesetzten Instrumente, der Mitarbeitenden und der Position
  • gemeinsame Entwicklung von Positionierung und priorisierten Maßnahmen
  • Bearbeitung nach agilen Prinzipien
  • 10 Beratungstage, Eigenanteil EUR 5.000 durch öffentliche Förderung (Potentialberatung)
  • Projektlaufzeit: 6 + 6 Monate, Start im Oktober 2019

 
 

Hintergrund
 
Talent-Management zielt auf die Gewinnung, Identifikation, Entwicklung und den Einsatz von Mitarbeitenden mit Potential. Dabei spielt es eine wesentliche Rolle, welche Typen von Mitarbeitenden Sie haben und gewinnen möchten, denn davon ist abhängig, welche Instrumente greifen. Darüber hinaus ist aber auch von Bedeutung, welche Positionierung Sie als Unternehmen anstreben und was Sie glaubhaft vertreten können. In unserem Verbundprojekt zum Talent-Management ermitteln wir in der Analysephase genau diese Rahmenbedingungen, bevor wir in der Entwicklungsphase ein priorisiertes Instrument mit Ihnen gemeinsam entwickeln. Dabei haben Sie die Möglichkeit, selbst zu entscheiden, wie intensiv Sie uns einbeziehen möchten. Die Entwicklung läuft nach agilen Prinzipien ab.
 
Während des gesamten Prozesses stellen wir Verbindungen zwischen den Unternehmen her und ermöglichen einen intensiven Austausch fachlicher (HR-Instrumente) und organisatorischer Art (Projektmanagement). In der Transferphase tragen dann diese Verbindungen Früchte, denn Sie profitieren von den fachlichen Erkenntnissen der anderen Unternehmen und übertragen ausgewählte Instrumente auf Ihr Unternehmen – wenn Sie möchten!
 
 

Analysephase: 6 Wochen – 3 Tagewerke Beratung
 
In der Analysephase ermitteln wir den Status im Unternehmen. Wir erheben die vorhandenen Maßnahmen im Bereich „Talent-Management“ und gleichen diese mit der Kommunikation und der Wortwahl im Unternehmen ab. Parallel analysieren wir die Typen, die Sie im Unternehmen haben und ordnen alles in das Lymbische System ein. Zum Abschluss der Analysephase findet ein halbtägiger Workshop statt, in dem wir gemeinsam einen Plan für die Entwicklungsphase schmieden.
 
 

Entwicklungsphase: 24 Wochen – Umfang je nach Eigenleistung, 4 Tagewerke Begleitung
 
Nach den Prinzipien des agilen Projektmanagements bearbeiten wir das Instrument, das Sie mit der höchsten Priorität versehen haben. In drei Arbeitsphasen mit einer Laufzeit von jeweils vier Wochen entwickeln wir eines der Instrumente und führen es im Idealfall auch ein. Je nach vorhandenen Ressourcen erbringen wir als BeraterInnen dabei Leistungen nach Maß. Mögliche Instrumente sind zum Beispiel die Einführung einer Talent-Konferenz, Personalentwicklungsgespräche, Mentoring-Programme, Nachwuchskräfte-Programm oder viele andere.
 
 

Transferphase: 30 Wochen – Umfang je nach Eigenleistung
 
In der Transferphase setzen die beteiligten Unternehmen in Eigenleistung weitere Maßnahmen um. Dabei profitieren Sie einerseits von den Erfahrungen mit agilen Projekten aus der Entwicklungsphase, andererseits aber auch von den Ergebnissen der anderen beteiligten Unternehmen.
 
 

Austausch und benötigte Instrumente
 
In den verschiedenen Phasen des Projektes ermöglichen wir den Austausch zwischen den beteiligten Unternehmen. An wichtigen Meilensteinen des Projektes (nach dem firmeninternen Kick-Off und zum Ende der Entwicklungsphase) tauchen sich die Lenkungskreise der Unternehmen aus, zusätzlich treffen sich am Ende jeder Arbeitsphase die Projektverantwortlichen. Zu Beginn der Entwicklungsphase findet zusätzlich ein Moderationstraining statt.
 
 

Träger des Projektes
 
BECK UND CONSORTEN GmbH www.consorten.de
personalentwicklung.plus
Hofaue 53, 42102 Wuppertal
Ansprechpartner: Joachim Beck beck@consorten.de